Protest gegen den AfD Parteitag am 26.11.2016 im A2 Forum


Änderung der städtischen Geldanlagerichtlinien

Mit den Stimmen der CDU und FDP wurde die Änderung der städtischen Geldanlagerichtlinien endgültig abgelehnt.
Auch in Zukunft wird nicht auf ethisch nachhaltige Mindeststandards geachtet.

Kinderarbeit, Waffenhandel, Umweltzerstörung?
Egal! Einzig der wirtschaftliche Erfolg zählt.


Wohnungsnot in Rheda-Wiedenbrück

Manchmal reicht eine Blumenwiese, um mehr Lebensraum zu schaffen. Bei bezahlbaren Mietwohungen ist es nicht so einfach. Wir Grünen in Rheda-Wiedenbrück bleiben hartnäckig und fordern mehr Sozialen Wohnungsbau in unserer Stadt!


Ziel einer freiwilligen Selbstvereinbarung zwischen Handel und Bundesumweltministerium ist es, 

die Anzahl der durch uns Verbraucher verwendeten Einwegplastiktüten zu verringern.

Dafür sollen ab dem 01. Juli 2016 Kunden in Geschäften einen Obolus für Plastiktüten entrichten. Die Höhe der Gebühr sollen die Geschäfte selbst festlegen dürfen...    Mehr »


Meinungsfreiheit ist ein unverzichtbares Grundrecht. Was aber ist Meinung, wo beginnt Hetze? Gibt es eine Grenze des Sagbaren? Zu diesem Thema laden die Ortsvereine von Bündnis 90/Die Grünen aus Harsewinkel und Rheda Wiedenbrück in Kooperation mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus NRW zu einem offenen politischen Dialog am 15. Juni um 20:00 Uhr ins Harsewinkeler Heimathaus, Prozessionsweg 4, ein...    Mehr »


An dem Tag, den es hoffentlich nie geben wird, heulen vielleicht auch in Rheda Wiedenbrück die Sirenen. Der an- und abschwellende Ton bedeutet: „Begeben Sie sich in ein Gebäude! Schließen Sie Fenster und Türen. Schalten Sie WDR 2 ein und warten Sie auf Informationen."...   Mehr »


Die Burgunder Blutalge breitet sich im Bänischsee aus.

Die außerordentliche Vermehrung der rotfarbenen Burgunderblutalge ist auf den milden Winter zurückzuführen, war in der heimischen Presse zu lesen.

Das ist nach Auffassung des Ortsverbands und der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen eine der Ursachen. Unerwähnt blieb eine mögliche weitere Ursache für die Algenblüte: Eine Überdüngung der an den Bänischsee angrenzenden Felder und Wiesen.

 

   Mehr »


Unsere Stellungnahme zur Resolution

Zunächst zur Historie: Die aktuelle Flüchtlingsfinanzierung in NRW, geregelt im Flüchtlingsaufnahmegesetz, beruht auf einer Vereinbarung mit den Kommunalen Spitzenverbänden und der Landesregierung aus dem Dezember 2015. Dort haben die (meist CDU-geführten) Kommunen also der aktuellen Ausgestaltung zugestimmt und diese auch pressewirksam bejubelt...    Mehr »


Dokumentarfilm Power to Change

Der Kreisverband Gütersloh präsentiert den Dokumentarfilm: POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion im bambi-Kino. Im Anschluss an den Film findet eine Diskussion mit Wibke Brems MdL statt. Montag, 18. April um 19:30 Uhr im bambi Gütersloh (Webereistraße)


Einweihungsfest Windräder im Gewerbegebiet Aurea

Einweihungsfest Windräder der Rheda-Wiedenbrücker Energiegenossenschaft-Vorzeigeprojekt in NRW

"Heute ist ein guter Tag für Rheda-Wiedenbrück."
"Wir wollen als Stadt den Klimawandel bekämpfen, wir wollen mehr Klimaschutz."
Theo Mettenborg 12.03.16

Mit dem Strom der beiden Anlagen können jährlich 2.500 Haushalte versorgt werden. Wir Grüne freuen uns ganz besonders und bedanken uns bei dem Team der Energiegenossenschaft für viele Stunden ehrenamtlichen Einsatz.

 


Einweihungsfest am 12. März ab 13:30 Uhr Liebe Freunde der Windenergie, die Windräder der Rheda-Wiedenbrücker Energiegenossenschaft e.G. sind aufgestellt, sie drehen sich und produzieren Strom! Und jetzt ist die Zeit zum Feiern gekommen, mit allen, die investiert und mitgefühlt haben, die sich interessiert und informiert haben: Am Samstag, 12. März, lädt Energiegenossenschaft zum Einweihungesfest ein...   Mehr »


Vor Hass triefende Kommentarspalten im Internet, Demonstranten, die mit wutverzerrten Gesichtern rechte Parolen nachgröhlen, gewalttätige Übergriffe auf Schutzsuchende und brennende Flüchtlingsheime: Rechtes Gedankengut und rechte Gewalttaten greifen um sichund zeigen Deutschland von seiner hässlichsten Seite. Als Brandstifter mittendrin die AfD.Längst hat sie ihre bürgerliche Maske fallen gelassen, schürt Ängste und vergiftet mit Hetze und Vorurteilen unser gesellschaftliches Klima.

Die AfD fantasiert von einem homogenen deutschen Volk, ist gegen die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie homosexueller Menschen. Sie fordert, an deutschen Grenzen auf Frauen und Kinder zu schießen, die vor dem Krieg fliehen und lässt mit ihrem ungehemmten Rassismus Erinnerungen an die dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte wieder aufleben.

Dem stellen wir uns entschlossen entgegen! In unserer Kampagne "Keine Alternative für Deutschland" zeigen wir mit klaren Worten und Bildern, wofür die AfD steht und setzen uns kompromisslos gegen Intoleranz, Hass und Gewalt ein. Wir GRÜNE sind der Gegenpol zur AfD und fordern alle Menschen in Deutschland auf, mit uns für eine offene Gesellschaft einzustehen. Jetzt gilt es, Mensch zu bleiben.


Tödliche Attentate in Frankreich, Schusswechsel in Belgien, Festnahmen von Salafisten in Berlin. Der dschihadistische Terror macht die demokratischen Gesellschaften verwundbar. Mitten unter uns wächst die Zahl von jungen Männern und Frauen, die sich radikalisieren. Zugleich erhöht sich die Zahl der "Reisenden" in die nahöstlichen Kampfgebiete: Allein aus Deutschland sollen nach Behördenschätzungen mindestens 650 Dschihadisten in Syrien und im Irak kämpfen. Aber wer radikalisiert die Jugendlichen, warum lassen sie sich ködern und wie gelangen sie nach Syrien?

Freitag, 05.02.2016

19:30 Uhr Come together

20:00 Uhr Filmstart

Eintritt frei!

bambi + Löwenherz Filmkunst- und Programmkinos, Bogenstrasse 3, Gütersloh
Anschließende Diskussion mit Birgit Ebel von „extremdagegen!“ Herforder Präventionsinitiative 

 


Nach den Übergriffen in Köln: So handelt NRW

URL:https://gruene-rheda-wiedenbrueck.de/archiv/2016/